Das Projekt

 

ShopfloorPulse - Zielgerichteter Einsatz echtzeitdatenbasierter Kennzahlen im Shopfloor Management 

Problemstellung:

SFM ist in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) als Instrument der Führung und Steuerung mit dem Ziel der kontinuierlichen Prozessverbesserung am Ort der Wertschöpfung etabliert. Ein wesentliches Ziel des SFM ist es, die Gesamtanlageneffektivität (Overall Equipment Efficiency, OEE) zu steigern. 

Um schneller auf Störungen reagieren zu können, werden im SFM Kennzahlen erhoben, visualisiert (z.B. durch Shopfloor-Boards) und gezielt kommuniziert. Echtzeitdatenbasierte Kennzahlen bieten ein erhebliches Potenzial im Hinblick auf eine Optimierung der Produktion und die Beseitigung von Störungen. Durch die Verfügbarkeit von Echtzeitdaten (z.B. Zustandsdaten der Maschinen oder Daten zur Anlieferung von Teilen) mittels Echtzeitsensorik stehen zusätzliche Informationen für die einzelnen Akteure (z.B. Meister, Werker) innerhalb des SFM zur Verfügung, die durch mobile Kommunikation schneller weitergegeben werden können. Durch die schnelleren Reaktionen der Mitarbeiter können z.B. die Stillstandzeiten verringert werden. Dies erhöht die OEE. 

Jedoch wissen KMU zum einen nicht, wann der Einsatz einer Kennzahl in Echtzeit sinnvoll ist und zum anderen, wie echtzeitdatenbasierte Kennzahlen empfängerorientiert in Shopfloor-Boards integriert werden können. 

Projektziel:

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Beantwortung folgender Fragen:

  • Welche echtzeitdatenbasierten Kennzahlen stehen im SFM von KMU zur Verfügung?
  • Für welche Probleme eignet sich der Einsatz echtzeitdatenbasierter Kennzahlen?
  • Wie können die echtzeitdatenbasierten Kennzahlen in das bestehende Reportingsystem integriert werden?

Die geplanten Ergebnisse des Forschungsprojekts lassen sich in fünf Teilergebnisse (TE) aufgliedern:

 

TE I: Katalog steuerungsrelevanter Kennzahlen im SFM und Kriterien zur Prüfung von deren Eignung für den Einsatz in Echtzeit

TE II: Katalog mit echtzeitdatenbasierten Kennzahlen, rollenspezifischen Veränderungen des SFM und Maßnahmen für Problemfälle

TE III: Wirkungsanalyse und Katalog mit validierten echtzeitdatenbasierten Kennzahlen und rollenspezifischen Veränderungen des SFM

TE IV: Katalog von Integrationsmöglichkeiten von echtzeitdatenbasierten Kennzahlen in das SF-Reporting mittelständischer Produzenten

TE V: Überführung der Ergebnisse in einen praxiserprobten Softwaredemonstrator

Projektvorgehen

Partner

IPRI Institute - gemeinnützige GmbH

Königstraße 5
70173 Stuttgart

wbk Institut für Produktionstechnik

Karlsruher Institut für Technologie

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Unternehmen

Alutec metal innovations GmbH & CO. KG

Ferdinand-von-Steinbeis-Ring
75447 Sternenfels

BMG MIS GmbH

Lise-Meitner-Straße 16
D-89081 Ulm

Brand KG

Völlinghauser Str. 44
D-59609 Anröchte

EUCHNER GmbH + Co. KG

Kohlhammerstraße 16
70771 Leinfelden-Echterdingen

era contact GmbH

Gewerbestraße 44
75015 Bretten

FormiKA GmbH

Klara-Siebert-Straße 2
76137 Karlsruhe

HKR Seuffer Automotive GmbH & Co. KG

Am Wasserturm 21
74635 Kupferzell

Verbreitungs- und Unterstützungspartner

HKR Seuffer Automotive GmbH & Co. KG

Am Wasserturm 21
74635 Kupferzell

Veranstaltungen

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Publikationen

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Kontakt

Timo Maurer

M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
IPRI - International Performance Research Institute GmbH
Königstraße 5
70173 Stuttgart

t: +49 (0)711 620 32 68 - 8026

f: +49 (0)711 620 32 68 - 1045

tmaurer@ipri-institute.com

Constantin Hofmann

M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
wbk Institut für Produktionstechnik
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Kaiserstraße 12
76131 Kralsruhe

t: +49 (0)721 608 - 44153

constantin.hofmann@kit.edu

Laufzeit

01. März 2017 - 28. Februar 2019

Transfer

flipchart
Wissen transferieren

Aus unserer praxisnahen Forschungsarbeit entstehen Methoden und Verfahren, die
auch Sie in Ihrem Leistungs-
erstellungsprozess unterstützen können.


Weiterlesen...

IPRI

Unsere Institutsleitung

Mischa Seiter ist Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Wertschöpfungs- und Netzwerkmanagement (W3) an der Universität Ulm und Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des IPRI.


Weiterlesen


Das International Performance Research Institute (IPRI) ist ein gemeinnütziges Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre.


Mehr erfahren