Das Projekt

ReleasePro - Systematische Identifikation und Umsetzung notwendiger Veränderungen industrieller Dienstleistungen zu Releases im Maschinen- und Anlagenbau

 

Ausgangssituation

Das Angebot industrieller Dienstleistungen ist neben dem Produktgeschäft ein wesentliches Standbein des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Anforderungen, die an die Erbringung von industriellen Dienstleistungen gestellt werden, ändern sich dabei stetig. Diese werden beispielsweise durch sich verändernde Kundenwünsche, neue Technologien, Gesetzesänderungen oder veränderte Industriestandards getrieben. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) stehen vor der Herausforderung, notwendige Veränderungen an industriellen Dienstleistungen entsprechend dieser Anforderungen systematisch zu identifizieren und umzusetzen (Release). Oftmals erfolgt dies unsystematisch. Die Folge sind  ineffiziente Ressourceneinsätze, Prozessinstabilitäten und eine geringe Leistungsqualität.

 

Forschungsziel

Ziel dieses Forschungsvorhabens ist die Entwicklung eines Vorgehens zur Einführung eines Service Release Managements. Unter Release Management wird dabei die gezielte Bündelung von mehreren Änderungen zu Releases und deren systematische, kosten- und nutzenoptimierte Umsetzung verstanden. Fokus des Release-Managements ist es, sicherzustellen, dass die Integrität von Leistungserbringung und -ergebnis aufrechterhalten wird und dass die geforderten Änderungskomponenten im Release enthalten sind. Service-Release-Management ist also der Effizienz- und Qualitätshebel für die Serviceorganisation.

 

Geplante Ergebnisse

  • Ergebnis 1: Ein Vorgehen zur Analyse der Auslöser und ihre Bedeutung für die industrielle Dienstleistungen - Strategie
  • Ergebnis 2: Ein Instrument zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit  eines Releases und Leitfaden zum Vorgehen einer  Durchführungs- und Wirtschaftlichkeitsanalyse
  • Ergebnis 3: Workbook zur Einführung eines Service Release für KMU des Maschinen- und Anlagenbaus 
  • Ergebnis 4: Ein Software-Demonstrator zur aufwandsarmen Unterstützung zur Umsetzung von Releases

 

Ihre kostenlose Beteiligung am Forschungsvorhaben

Möglichkeit zur Einflussnahme auf Schwerpunkte im Projekt und regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen im Rahmen der Projekttreffen.

Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse und Zugang zu allen Zwischenergebnissen bereits während der Projektlaufzeit.

Partner

IPRI Institute - gemeinnützige GmbH

Königstraße 5
70173 Stuttgart

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Campus-Boulevard 55
52074 Aachen

Veranstaltungen

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Publikationen

Kontakt

Fabian Schüler

M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
IPRI - International Performance Research Institute GmbH
Königstraße 5
70173 Stuttgart

+49 (0)711 620 32 68 - 8005

fschueler@ipri-institute.com

André Offele

M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e. V.
an der RWTH Aachen
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen

+49 (0)241 47705- 209

andre.offele@fir.rwth-aachen.de

Laufzeit

Juni 2017 - Mai 2019


Transfer

flipchart
Wissen transferieren

Aus unserer praxisnahen Forschungsarbeit entstehen Methoden und Verfahren, die
auch Sie in Ihrem Leistungs-
erstellungsprozess unterstützen können.


Weiterlesen...

IPRI

Unsere Institutsleitung

Mischa Seiter ist Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Wertschöpfungs- und Netzwerkmanagement (W3) an der Universität Ulm und Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des IPRI.


Weiterlesen...


Das International Performance Research Institute (IPRI) ist ein gemeinnütziges Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre.


Mehr erfahren...